Aktuelles

Mal wieder ein Alleinflieger!

Im Namen des Vorstands, von mir, und letztlich von uns allen herzliche Glückwünsche zu Deinen tollen Alleinflügen auf unserer ASK13! Wie schon bei anderen war der erste Flug der allerbeste, der war nämlich ziemlich perfekt! Aber auch die anderen waren einwandfrei. Wir wünschen Dir, lieber Marcel, weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Deiner Segelflugausbildung. Jetzt geht es dann in große Schritten in Richtung Lizenz.

Andreas Knoll
Ausbildungsleiter Segelflug
Aeroclub München e.V.

Ausflug nach Rothenburg

Rothenburg ist das Ziel vieler Deutschlandtouristen aus dem Ausland. Der Ort ist bekannt für sein schönes mittelalterliches Stadtbild. Da wir, Holger und ich (Robert) beide bisher noch nicht die Gelegenheit hatten, Rothenburg zu besuchen, dachten wir uns, dass es eine schöne Gelegenheit wäre, einmal mit dem Flugzeug nach Rothenburg zu fliegen. Von München aus ist es mit der Dimona nur etwas mehr als eine Stunde Flugzeit. Hier könnt ihr mehr erfahren

Es “breezert” langsam!

In dieser sehr turbulenten Zeit gibt es nicht nur schlechte Nachrichten! Bei uns im Verein fängt es langsam an zu breezern. Am 07.03. wurde uns von unserem Werkstattleiter Klaus in unserer Vollversammlung die ersten Bilder von unserem neuen Breezer gezeigt. Das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und haben ein paar kleine Aufnahmen zusammengestellt.

Man erkennt langsam, dass es sich um ein Flugzeug handeln soll. Rumpf, Flächen und Seitenleitwerk sind schon als solche zu erkennen. Die finale Instrumentierung (es wird ein hochmodernes Glascockpit) wurde auch bereits an Breezer übermittelt. Wir müssen nur noch wenige Monate warten bis unser neuer Flieger am Flugplatz Schleißheim das erste Mal starten kann. Wir freuen uns alle tierisch!!

„AnBreezern“ am 29.12.2019

Ja ist den schon wieder Weihnachten? Das konnte man sich in der Tat fragen, als der Aufruf zur Bemusterung unseres neuen Vereinsfliegers kam. Getreu dem Motto „Nach der Bescherung ist vor der Bescherung“. Anders als bei einem Musterhaus mussten wir nicht zum Objekt des Interesses fahren, es kam einfach zu uns geflogen.